2

Cluster 2: GOA Grenzübergreifende Online-Behandlung von Arthrose

April 2016 - March 2019

Selbstmanagement ist bei Arthrose ein essentielles Thema. Optimale Pflege bei Arthrose bedeutet also die Betreuung in Richtung eines effektiven Selbstmanagements. Beim effektiven Selbstmanagement sind folgende Elemente wichtig: die Fähigkeit, richtige Informationen zu finden, effektive Kommunikation mit dem Pflegepersonal, die Überwachung des Gesundheitszustandes, Feedback zum Gesundheitszustand, die eigene aktive Rolle des Patienten zu einer (nachhaltigen)Verhaltensänderung in puncto Bewegung und/oder Ernährung.

Die heutige Gesundheitsversorgung ist unzureichend, um Menschen mit Arthrose nachhaltig, flexibel und maßgeschneidert zu coachen. Die Patienten und  Pflegekräfte werden im Projekt von einer App und einer Online-Benutzeroberfläche Gebrauch machen. Deren Inhalt besteht aus Informationsquellen, Fragebögen, Aufgaben und Messungen, die mittels kluger Algorithmen und AI (artificial intelligence=künstliche Intelligenz) an die Patienten gekoppelt werden. Daneben werden der Umfang und die Form des Coachings abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse von Menschen mit Arthrose und deren Pflegekräfte, auch in Abhängigkeit von der jeweiligen Phase im Krankheitsprozess (Zorg op maat). Da die Anzahl der Patienten mit Arthrose sowohl in den Niederlanden als auch in Deutschland stark zunimmt und sich das Versorgungsangebot durch Budgeteinschränkungen verringert, ist es wichtig, dass das Thema der Inanspruchnahme eigentlich nicht erforderlicher stationärer Versorgung im Krankenhaus überregional in Angriff genommen wird. Nur eine umfassende Implementierung kann dafür sorgen, dass eine Verschiebung von unnötiger Nachfrage medizinischer Versorgung hin zu effektivem Selbstmanagement stattfindet. Dieses Projekt führt zu einer Verminderung von Krankheitsbeschwerden und des Pflegebedarfs. Außerdem wird die Lebensqualität der Menschen mit Arthrose verbessert.Kernpunkt ist die Ermöglichung von Arthrose-Selbstkontrolle durch den Patienten von Zuhause aus. Dieses Verfahren führt einerseits zu besseren Behandlungsergebnissen mit geringeren Kosten, andererseits passt es auch in das heutige Zeitalter des modernen eHealth-Einsatzbereiches und der personalisierten Heilkunde mit dem „Patienten als Partner“ in der Behandlung.

 

Hier können Sie die Broschüre zu Cluster 2 downloaden.

 

Projekt

Laufzeit

April 2016 - March 2019

Kosten

395.958,30 €

F

197.979,15 €

Lead Partner

St. Maartenskliniek, Nijmegen

Partner

Rheinisches Rheuma Zentrum, Sint Elisabeth-Hospital, Meerbusch-Lank

Gerne erhalte ich aktuelle Informationen zum Projekt